Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Das News-Archiv der SG Selm

Auch die SG Selm wechselt nach Münster

Die Lüdinghausen-Fraktion im Fußballkreis Münster/Warendorf wird immer größer. Nun wird auch die SG Selm in den Kreis Münster/Warendorf wechseln. Den Ausschlag für die etwas überraschende Entscheidung gab am Ende die Jugendabteilung.

„Der Vorstand hat sich einstimmig für den Kreis Münster ausgesprochen“, sagte am Dienstag SG-Vorsitzender Peter Vaerst im Gespräch mit unserer Redaktion. Montagabend tagte der Vorstand und diskutierte die Alternativen.

Maßgebend sei der Wunsch der Jugendabteilung gewesen, in den Kreis Münster zu wechseln. „Zunächst hatten wir den Kreis Ahaus/Coesfeld favorisiert“, gibt Peter Vaerst zu. Wenige Argumente hätten dagegen für den Kreis Unna/Hamm gesprochen. Da bereits ein Gros der Vereine (siehe Karte) in den Kreis Münster wechselt, sei die Entscheidung daher auf diesen Kreis gefallen.

„Auch der Mädchen- und Frauenfußball fühlt sich nach allem Für und Wider besser im Fußballkreis Münster aufgehoben“, sagt Vaerst. Wenn daher davon gesprochen wird, dass der bald aufgelöste Kreis Lüdinghausen so groß wie eben möglich erhalten bleiben soll, hätte die Entscheidung nur für Münster ausfallen können.

"Alles abgewogen"

„Gefühlt war der Kreis Coesfeld bei vielen anderen Vereine auch eine Alternative. Jetzt zeichnet sich aber ab, dass eventuell nur Olfen nach Coesfeld wechselt“, erklärt Peter Vaerst. Im Vorstand des Fusionsvereins sei laut Vaerst alles abgewogen worden und anschließend einstimmig der Entschluss für Münster gefallen.

Der Ortsnachbar PSV Bork nahm die Selmer Entscheidung überrascht zur Kenntnis. „Das nehmen wir erst einmal auf und werden das bei unserer Vorstandssitzung ergebnisoffen diskutieren“, sagt PSV-Geschäftsführer Dietmar de Sacco auf Anfrage. Der PSV Bork will am Mittwoch, 23. Oktober, eine Entscheidung über den Kreiswechsel fällen.

Quelle:Ruhrnachrichten

 

Eintrag vom 21.10.2014