Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Das News-Archiv der SG Selm

SG Selm nutzt spielfreien Tag zur Gegneranalyse

SG Selm nutzt spielfreien Tag zur Gegneranalyse

Eine gute Vorbereitung ist das A und O. Das dachten sich wohl auch SG-Coach Frank Bidar und Selms Sportlicher Leiter Tobias Tumbrink, als sie das Spiel des SV Herbern II beim SuS Olfen II als Zuschauer ganz genau unter die Lupe nahmen. Am Sonntag empfängt die Sportgemeinschaft den SVH zum Meisterschaftsspiel.

Nach dem 3:2-Erfolg der Selmer unter der Woche bei der Westfalia aus Vinnum hatte die Sportgemeinschaft am vergangenen Sonntag spielfrei und die Situation genutzt, um den kommenden Gegner genau zu begutachten. Gleich die halbe Mannschaft aus Selm hatte sich am Steversportpark eingefunden und sich angesehen, was den SV Herbern II ausmacht und wo mögliche Schwächen liegen könnten.

Nichts wird dem Zufall in dieser Saison überlassen. Nach den beiden ersten Saisonerfolgen will Trainer Frank Bidar natürlich auch die nächsten Punkte im Heimspiel gegen den SV Herbern II einfahren.

Zuletzt hatte sich seine Mannschaft in guter Frühform präsentiert und in den Spielen gegen den SuS Olfen II und Westfalia Vinnum verdient die drei Punkte eingefahren. So soll es auch am besten am kommenden Sonntag laufen, wenn Herbern II zum Spiel auf den Kunstrasen am Sandforter Weg kommt.

Spieler und Sportlicher Leiter Tobias Tumbrink ist sich sicher, dass er und seine Teamkameraden auch beim kommenden Heimspiel nicht als Außenseiter anzusehen sind.

„Herbern II hat schon eine echt gute Truppe. Verstecken brauchen wir uns kommenden Sonntag allerdings auch nicht. Es wird spannend, aber wir können gewinnen.“

Wie sich die Selmer Sportgemeinschaft am kommenden Spieltag gegen den Gast aus Herbern schlägt und ob sich die gute Vorbereitung auf den Gegner ausgezahlt hat, zeigt sich am Sonntag, 31. August, beim Aufeinandertreffen beider Teams.

Quelle:Ruhrnachrichten

 

Eintrag vom 25.08.2014