Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Das News-Archiv der SG Selm

SG Selm erreicht beste Platzierung der Vereinsgeschichte

SG Selm erreicht beste Platzierung der Vereinsgeschichte

Der SG Selm ist dank einer bärenstarken Rückrunde mit dem dritten Platz in der Endabrechnung die beste Saisonplatzierung in der Vereinsgeschichte gelungen. Woran es in der Hinrunde der Fußball-Kreisliga A noch haperte, gelang der SG dafür in der zweiten Saisonhälfte. Vor allem im Offensivbereich punktete der Fusionsklub.

Zwar ging der Rückrundenauftakt mit der 1:4-Schlappe bei BW Ottmarsbocholt noch gründlich daneben, doch setzte die Sportgemeinschaft mit dem folgenden Heimspiel gegen die Eintracht aus Werne die erste Duftmarke in der Rückrunde.

Elektrisierendes Spiel

Die Partie gegen den Meisterschaftsanwärter aus dem Dahl gewannen die Selmer nach einem elektrisierenden Spiel mit 4:3. Schon hier zeigte sich, dass der Trumpf der Selmer vor allem im Offensivbereich lag. Allen voran Alexander Schwegler, der zusammen mit dem Werner Jussef Saado Torschützenkönig wurde (32 Treffer), nutzte seinen Torriecher in dieser Partie gleich dreimal aus.

In vielen Spielen war allerdings auch die Selmer Defensive gefordert. Gleich im folgenden Auswärtsspiel bei der bis dato offensivstarken und titelhungrigen Vinnumer Westfalia musste die Hintermannschaft um Manuel Göke und Co. auf der Hut sein.

Tatsächlich gelang den Selmern in einem engen Derby aber der große Coup. Die SG siegte nicht unverdient mit 2:1 bei der Westfalia und stürzte den Rivalen in eine tiefe Krise. Stark war dabei auch, dass der bis dahin beste Offensivmann der Liga, Fatih Cengiz, überhaupt nicht zum Zug am. Das SG-Bollwerk stand und ließ nur wenig Chancen zu.

Von dort an setzte Selm seinen Erfolgsweg munter fort. Mit breiter Brust und der Gewissheit, zwei Meisterschaftskandidaten geschlagen zu haben, siegte Selm noch viermal in Folge, ehe sie am 13. April im Derby vom PSV Bork gestoppt wurden. Selm fand nicht zur gewohnt guten Leistung und verlor auf heimischem Rasen völlig verdient mit 1:2. So wirklich aus dem Tritt kamen die Selmer Jungs nach dieser Niederlage jedoch nicht.

Die SG sammelte weiterhin viele Zähler und zeigte beim Auswärtsspiel in Capelle, das die Mannschaft von Frank Bidar mit 5:0 für sich entschied, eine ihrer besten Saisonleistungen. Im Endresultat sprang damit der dritte Platz heraus. Damit übertrafen Mannschaft und Trainer ihre vor der Saison gesteckten Ziele.

SG will oben anklopfen

In der neuen Saison wird die SG noch weiter oben in der Tabelle anklopfen wollen. Mehrere große Kaliber verpflichtete Selm in diesem Jahr. Neun Neuzugänge sollen den Kader der Sportgemeinschaft ergänzen. Viele Experten munkeln, dass die Meisterschaft in der neuen Saison nur über die SG gehen wird. Ob dies allerdings zutrifft, steht noch in den Sternen. Bis dahin freuen sich die SG-Kicker noch über die gute Platzierung der vergangenen Saison.

Quelle: Ruhrnachrichten

Eintrag vom 03.07.2014