Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Das News-Archiv der SG Selm

Selm verstärkt sich zur neuen Saison

Selm verstärkt sich zur neuen Saison

Die SG Selm verkündet drei hochkarätige Neuzugänge für die neue Saison. So sind es drei Spieler die aktuell noch für den Bezirksligisten BV Brambauer auflaufen, die sich in der kommenden Saison der SG Selm anschließen. Selms sportlicher Leiter Tumbrink ist stolz, diese Neuzugänge präsentieren zu dürfen.

 

Mit Timo Kollakowski verstärkt die SG Selm ein echter Abwehrrecke. Der großgewachsene Innenverteidiger wurde in der Jugend bei Schalke 04 und RW Ahlen ausgebildet, um dann seine ersten Seniorenlorbeeren bei BV Brambauer in der Westfalenliga zu verdienen. Dort ist er stets Stammspieler gewesen und wechselt nach nun zwei Abstiegen den Verein auf der Suche nach seinem neuen Glück.

 

Mit Marcel Bieber wechselt ein absoluter Torjäger zum aktuellen A Kreisligisten. In der Jugend ebenfalls in der Jugend Bundesliga für Eintracht Dortmund aktiv gewesen, um dann anschließend über den Lüner SV beim BV Brambauer zu landen. Dort ist er mit 6 Saisontoren, der aktuell torgefährlichste Spieler in den Reihen von Dirk Bördeling.

Sein Statement bei der Vorstellung war klar formuliert, "Ich komme um mit Selm aufzusteigen" so Bieber.

Mit Bastian Hufnagel wechselt ein ehemaliger Mannschaftskamerad des sportlichen Leiters der Selmer zum Sandforter Weg. Mit Hufnagel spielte Tumbrink für Westfalia Herne in der Oberliga, bevor es Hufnagel zum FC Brünninghausen und anschließend zum BV Brambauer zog.

Im Mittelfeld sieht er sich am liebsten, wohingegen er auch als Außenverteidiger und Außenstürmer spielte.

Mark Bördeling ist froh, dass ihm in der neuen Saison drei solche Spieler zur Verfügung stehen. Er sieht jeden Mannschaftsteil damit gestärkt und optimal auf die neue Saison eingestellt.

Mit diesen Neuzugängen und den bereits erteilten Zusagen des bestehenden Selmer Kaders lässt sich vorsichtig optimistisch in die neue Saison blicken.

Aber auch die laufende Saison ist für die Selmer noch nicht abgehakt. Im Sport ist schließlich alles möglich.

 

Quelle Foto: Ruhrnachrichten.de

 

Text: SG Selm

Eintrag vom 10.02.2016