Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Das News-Archiv der SG Selm

Sturmduo führt die SG Selm zum Sieg

Sturmduo führt die SG Selm zum Sieg

Die Sportgemeinschaft Selm hat Davaria Davensberg verdient mit 3:0 geschlagen. Lange Zeit machten es die Selmer unnötig spannend und versäumte es, das Spiel schon ehr zu entscheiden. Die beiden Angreifer Alexander Schwegler und Jannis Pieper waren die Matchwinner auf Seiten der Selmer.

 

Kreisliga A2 Münster

SG Selm - Davaria Davensberg

3:0 (1:0)

Umzingelt von jubelnden Mitspielern auf Höhe des Mittelkreises holte sich Jannis Pieper die verdienten Glückwünsche für seinen tollen Pass auf Alexander Schwegler ab. Zehn Minuten vor dem Ende entschieden die beiden Angreifer mit einem schnellen Gegenstoß mit dem erlösenden 2:0 die Begegnung.

Lange Zeit taten sich die Hausherren mit tief stehen Davensbergern schwerer als nötig. Zwar begannen die Selmer sehr couragiert und drängten Davensberg weit in die eigene Hälfte, nach dem Führungstreffer von Alexander Schwegler nach 15 Minuten verpasste die SG aber trotz vieler guter Chancen die vorzeitige Entscheidung.

Bis zehn Minuten vor dem Seitenwechsel gab es am Freitagabendspiel nur den Weg auf das Tor der Gäste. Einbahnstraßenfußball der Selmer.

Erst mit dem Freistoß von Patrick Eickholt, den Lukas Witthoff mit einer Glanzparade entschärfte, wachte Davensberg etwas auf. Stürmer Kai Schäckermann hätte um ein Haar den Spielverlauf sogar komplett auf den Kopf gestellt, als er freistehend vor Witthoff überhastet abschloss und das Tor verfehlte. Unkonzentriertheiten der Selmer Defensive.

Schwegler-Doppelpack

 

Erst mit seinem Doppelpack brachte Matchwinner Alexander Schwegler seine Selmer endgültig auf die Siegerstraße. Die Davensberger Spieler waren nun endgültig geschlagen und ließen die Köpfe hängen. So kam auch noch der bärenstarke Pieper nach zwei Torvorlagen zu seinem eigenen Treffer. Nach Vorarbeit von Katgeli krönte der Angreifer seine starke Leistung. CSI

Selm: Witthoff - Klähr, Göke, Suer (60. Tumbrink), Pinnekämper, Drees, Haarseim, Lebsack, Schwegler (80. Kämper), Atli (75. Katgeli), Pieper

 

Tore: 1:0 Schwegler (15.), 2:0 Schwegler (80.), 3:0 Pieper (90.+2)
Quelle: Ruhrnachrichten

Eintrag vom 09.11.2015