Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Das News-Archiv der SG Selm

SG Selm schlägt SV Herbern 2

SG Selm schlägt SV Herbern 2

Alles sei möglich, meinte SVH-Co-Trainer Sven Overs vor der Partie gegen die SG Selm. Die schlechteste aller Möglichkeiten ist nun eingetroffen. Der Fußball-Kreisligist SV Herbern II hat gestern mit 1:3 (0:0) sein Heimspiel gegen Selm verloren und steht nun mit neun Zählern auf Rang zehn, die SG mit 13 auf Platz fünf.

 

Herren-Kreisliga A MS

SV Herbern II - SG Selm 1:3 (0:0)

Die Herberner gingen mit Verstärkung aus dem Landesliga-Kader in die Partie. Mondrian Runde, der eine Halbzeit spielte, Ahmed Schett und Markus Betke ergänzten das Team.

Das Spiel begann furios. „Es hätte zur Pause auch 3:3 oder 4:4 stehen können. So viele Chancen gab es auf beiden Seiten“, sagte Selms Coach Mark Bördeling. Und auch nach dem Seitenwechsel ging es munter weiter. Diesmal mit zählbarem Erfolg. Selm machte den Anfang. Alexander Schwegler, Selms bester Mann auf dem Platz, netzte zum 1:0 (64.) ein. Herbern hatte durch Torjäger Ramon Lutter die schnelle Antwort parat. Ein Ball in die Tiefe kombiniert mit einem Luftloch sorgte für den Ausgleich (65.). Aus Sicht der Selmer rückte Tobias Tumbrink das Ergebnis gerade (68.). Am Ende war es erneut Schwegler (90.), der den Sieg perfekt machte. Obwohl für Herbern mehr drin war, war der Selmer Erfolg am Ende nicht ganz unverdient. „Ich bin zufrieden“, so Bördeling. dogu

 

 

SV Herbern II: Seb. Adamek - Havers, St. Aschoff, Betke, Roters, Trapp (64. M. Aschoff), Schett, Krieter (77. Ophaus), Runde (46. Kortendick), Pottmeier, Lutter

 

SG Selm: Kühl - Drees, Kemmann, Haarseim, Koch (26. Tumbrink), Pinnekämper, Heinrich (73. Studnicka), Lebsack, Schwegler, Atli, Wagner (62. Konietzni)

 

Tore: 0:1 Schwegler (64.), 1:1 Lutter (65.), 1:2 Tumbrink (68.), 1:3 Schwegler (90.)
 
Quelle: Ruhrnachrichten

 

Eintrag vom 28.09.2015