Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Das News-Archiv der SG Selm

SG Selm verspielt 2:0-Führung

SG Selm verspielt 2:0-Führung

Das vorerst letzte Prestige-Duell zwischen der SG Selm und dem A-Liga-Meister SuS Olfen – beide Vereine zieht es zur neuen Saison in verschiedene Fußballkreise – hat keinen Sieger gefunden. 2:2-Unentschieden endete das attraktive Derby am Montag. Der SuS Olfen schaffte es, einen 0:2-Rückstand noch in eine 2:2-Punkteteilung umzuwandeln.

Fußball, Kreisliga A

SG Selm - SuS Olfen 2:2 (2:1)

Der Tabellenvierte fand einen guten Start in die Partie. Nach knapp zehn Minuten führte der Gastgeber schon mit 2:0. Kevin Lehmann leitete zwei gefährliche Situationen ein, die zunächst Christian Voßschmidt (7.) und wenig später Alexander Schwegler (9.) zu Selmer Toren ummünzten. Den Meister traf es in der Anfangsphase knüppeldick, Verunsicherung machte sich beim SuS breit. Die einfachsten Pässe gelangen den Steverstädtern nicht.

Die Olfener brauchten einige Zeit, um sich von diesem frühen Rückstand zu erholen. Mittelfeldmann Michael Karwot, der gestern eines seiner besten Saisonspiele absolvierte, sorgte in dieser kniffligen SuS-Phase mit starkem Zweikampfverhalten und gutem Stellungsspiel für die notwendige Stabilität. Mit ihrem ersten Torversuch kamen die Olfener aber zum Anschlusstreffer. Aus abseitsverdächtiger Position überwand Marvin Böttcher SG-Schlussmann Lukas Witthoff.

Das 1:2 weckte die Olfener auf. Die Sander-Elf war jetzt das bestimmende Team. Nach einer halben Stunde scheiterte Sebastian Middeke völlig freistehend an Witthoff. Joost Sievering prüfte nach 41 Minuten den Selmer Keeper. Aufseiten der Selmer zeigte sich vor allem Kevin Lehmann gefährlich, der immer wieder für Offensivaktionen sorgte.

Verdienter Ausgleich

 

Nach der Pause kam Olfen zum verdienten Ausgleich. Sebastian Middeke bediente Marvin Böttcher mit einem langen Ball, den der Olfener Torjäger im Selmer Netz unterbrachte (50.).

Danach pendelten die Kräfteverhältnisse hin und her. Selm wurde immer wieder nach Standardsituationen gefährlich. Doch der gut aufgelegte Olfener Schlussmann Jan Stember verhinderte den 3:2-Sieg der Selmer Sportgemeinschaft. „Das Ergebnis ist gerecht. In der ersten Halbzeit haben wir sehr gut gespielt“, sagte Selms Trainer Mark Bördeling. Norbert Sander auf Olfener Seite war ebenfalls nicht unzufrieden. „Selm ist uns auf Augenhöhe begegnet. Wir sind hohes Tempo gegangen. Das hat mir gefallen“, so Sander. PS

Selm : Witthoff – Drees, Miklejewski, Dresken, Koch, Pinnekämper, Tumbrink, Lebsack (66. Pieper), Schwegler (89. Kramzik), Lehmann, Voßschmidt (60. Heinrich)

 

Olfen : Stember – D. Böttcher (89. Kleischmann), Schrey, Brüse, Hellmich, Karwot, Cengiz (68. Radke), Zolda, M. Böttcher, Middeke, Sievering (80. Brüggemann)

 

Tore : 1:0 Voßschmidt (7.), 2:0 Schwegler (9.), 2:1 M. Böttcher (24.), 2:2 M. Böttcher (50.)
 
Quelle: Ruhrnachrichten

 

Eintrag vom 26.05.2015