Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Das News-Archiv der SG Selm

SG Selm - Westfalia Vinnum 1:0 (0:0)

Lange deutete sich ein torloses Remis zwischen den beiden Kontrahenten aus Selm und Vinnum an, ehe Kevin Lehmann die Sportgemeinschaft mit seinem goldenen Treffer zum 1:0, zwanzig Minuten vor Ende der Partie, erlöste. Vinnum verkaufte sich teuer und schnupperte lange am Punktgewinn.

Vinnum stand tief in der eigenen Hälfte, machte die Räume eng und arbeitete gut gegen den Ball. Selm fiel in der gesamten ersten Halbzeit kein Mittel gegen die aggresiven Gäste ein. „Wir haben uns ziemlich schwer getan und mussten lange Zeit geduldig spielen. Der Sieg ist verdient, auch wenn wir wirklich hart dafür arbeiten mussten und noch Luft nach oben haben“, gibt sich Marc Bördeling erleichtert nach dem Spiel.

Erst nach dem Seitenwechsel ergaben sich mehr Torgelegenheiten für die Gastgeber. Zuvor gab es gegen die sicher stehende Defensive der Vinnumer kaum etwas zu holen. An den Abwehrrecken der Westfalia, Karsten Menker und Christian Prasse, gab es kaum ein Vorbeikommen. „Ich bin mit unserem Auftreten sehr zufrieden, wir haben eine kompakte Mannschaftsleistung abgeliefert und können stolz auf jeden Spieler sein“, so Vinnum-Trainer Carsten Buckmann.

TEAMS UND TORE

SG: Witthoff - Göke, Zolda, Suer, Dresken, Heinrich (50. Schwegler), Seidel (75. Schlering), Lebsack (61. Tumbrink), Lehmann, Voßschmidt, Scharen

Vinnum: Beckbauer - Asemann, Menker, Stolzenhoff, Prasse, Quante, Rosowski, Forsmann, Neufeld (85. Eilers), Niermann, Stammler (72. Schemann)

Tore: 1:0 Lehmann (70.) Bes. Vorkommnisse: Rote Karte: Schwegler (87.)

Quelle:Ruhrnachriichten

Eintrag vom 16.03.2015