Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Das News-Archiv der SG Selm

Davaria Davensberg - SG Selm 1:1 (0:1)

Nach dem zurückliegenden 4:0-Heimerfolg gegen den TuS Ascheberg II schien die SG Selm wieder zu alter Stärke zu finden. Zwar rissen die Selmer spielerisch auch gegen den TuS II keine Bäume aus, das Kreieren von Torgelegenheiten durch eine schnelle Spieleröffnung stimmte dennoch.
Eben die Spieleröffnung war im Spiel in Davensberg aber die Achillesferse der Gäste. Das Fehlen von Spielmacher Kevin Lehmann machte sich ein ums andere Mal bemerkbar. Davensberg machte dennoch kaum Anstalten, sich offensiv in Szene zu setzen und verteidigte von Beginn an mit elf Mann.
Die Truppe von Frank Bidar versäumte es aber, das einseitige Spiel in sichere Bahnen zu lenken. Mirco Scharen vergab nach 20 Spielminuten die Gelegenheit zur Führung, als er einen Elfmeter verschoss. Besser machte es Alexander Schwegler fünf Minuten später und markierte den Treffer zur Gästeführung, die allerdings nur bis kurz nach dem Seitenwechsel hielt. Sebastian Kaiser egalisierte den Rückstand. Ein unnötiger Gegentreffer aus Selmer Sicht, der auch im weiteren Spielverlauf nicht wiedergutgemacht werden konnte.
Der Puffer der SG Selm auf den SV Herbern II ist nach der Punkteteilung bei Davaria Davensberg bis auf einen Punkt geschrumpft.

TEAM UND TORE

SG: Achtstetter – Zolda, Göke, Klähr, Ulrich, Scharen, Heinrich (76. Kramzik), Lebsack, Schwegler, Voßschmidt, Pieper

Tore: 0:1 Schwegler (25.), 1:1 Kaiser (50).

Bes. Vorkommnisse: Scharen verschießt Strafstoß (20.)

Quelle:Ruhrnachrichten

Eintrag vom 20.10.2014