Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Das News-Archiv der SG Selm

SG Selm siegt beim Geburtstagskind

SG Selm siegt beim Geburtstagskind

Im vorgezogenen Meisterschaftsderby behielt die SG Selm beim Geburtstagskind aus Vinnum knapp aber verdient mit 3:2 die Oberhand. Die Westfalia wartet auch nach dem zweiten Spieltag noch auf den ersten Zähler der Saison.

Fußball-Kreisliga A Westfalia Vinnum - SG Selm 2:3 (2:3)

Den Zuschauern wurde ein rassiges Spiel mit vielen Torchancen geboten. Schon in den Anfangsminuten legten beide Teams mit Vollgas los. Die SG präsentierte sich mit einer reiferen Spielanlage und war im Anfangsviertel auch die gefährlichere Mannschaft. Dies machte Vinnum aber mit Kampf und Leidenschaft wieder wett. Dennoch geriet der Gastgeber früh ins Hintertreffen. Nachdem Marco Most den Ball bei einem Freistoß leichtsinnig vertändelte, schaltete die SG blitzschnell um. Die Defensive der Westfalia kam bei diesem Tempo nicht mit. Torjäger Alexander Schwegler ließ sich nicht zweimal bitten und überwand nach elf Minuten zum ersten Mal Westfalia- Schlussmann Timm Lehnert.

Zolda muss verletzt raus

Danach musste der Gast verletzungsbedingt wechseln. Mike Zolda humpelte nach einer Viertelstunde vom Platz und wurde durch Manuel Göke ersetzt. Jetzt fehlte vor allem in der Defensive der Selmer die Ordnung. Daraus schlug Vinnum schnell Kapital. Nach einem berechtigten Handelfmeter erzielte Vinnums Goalgetter Fatih Cengiz den Ausgleich (26.). Selm wirkte vom Ausgleich geschockt.

Die Ordnung fehlte weiterhin. Das nutzte der Hausherr eiskalt aus. Der gerade wieder genesene Sandro Ulisse erzielte nach einer Einzelleistung nur zwei Minuten nach dem Ausgleich die Vinnumer Führung. Das Spiel war auf den Kopf gestellt, da Selm zuvor das aktivere Team war. Wirkliche Sicherheit brachte die Führung den Vinnumern aber nicht ein.

Die SG wurde von Minute zu Minute wieder stärker und drehte noch vor der Pause mit schön herausgespielten Toren von Jannis Pieper und Schwegler den Rückstand in eine 3:2-Führung um. Nach der Halbzeit wurde das Spiel vom Selmer Ballbesitzfußball geprägt. Die SG ließ einige gute Chancen aus und hätte im Endeffekt noch höher gewinnen können.

TEAMS UND TORE

Vinnum: Lehnert - Niermann, Stanek, Köster (72. Diekmann), Olfens, Quante (72. Paluskiewicz), Mu. Cengiz (55. Me. Cengiz), Ulisse, Most, F. Cengiz, Rosowski.

Selm: Witthoff - Zolda (15. Göke), Klähr, Habibivand, Tumbrink, Lebsack, Schwegler (89. Dresken), Lehmann, Voßschmidt, Scharen (80. Oguz), Pieper.

Tore: 0:1 Schwegler (11.), 1:1 F. Cengiz Handelfmeter (26.), 2:1 Ulisse (28.), 2:2 Pieper (39.), 2:3 Schwegler (43.).

Quelle.Ruhrnachrichten

Eintrag vom 22.08.2014